dbb jugend saar auf "facebook.de" dbb jugend saar auf "twitter.com"

Kont@kt

Willkommen im Saarland!

Die Unverzichtbaren!

2011

12. Landesjugendtag der DStG-Jugend Saar

am 18.11.2010 in Schwalbach

21. März 2011

Am 18.11.2010 fand in Schwalbach der 12. Landesjugendtag der DStG-Jugend Saar unter dem Motto: „Ohne Jugend keine Zukunft“ statt.

Es nahmen fast 60 Delegierte aus den einzelnen Ortverbänden an der Veranstaltung teil. Als Gäste waren u.a. der Landesvorsitzende der DStG- Saar, Matthias Bittner, der Bundesvorsitzende der DStG-Jugend, Thorsten Schlick, der Landesjugendvorsitzende des dbb Saar, Mathias Jochum sowie der stellvertretende Vorsitzende der DStG- Jugend Rheinland- Pfalz, Marlon Schmitt eingeladen. Herr Staatssekretär Wack konnte leider nicht anwesend sein, hat dies aber beim „neuen“ Landesjugendausschuss „nachgeholt“ (siehe Extrameldung).  

Wesentliche Ergebnisse der Sitzung waren die Neuwahlen der Landesjugendleitung, des beratenden Ausschusses und der Rechnungsprüfer sowie die Beratung und Beschlussfassung der von den Ortsverbänden gestellten Anträge.

Landesjugendleiter: Markus Pitzius
1. Stellvertreter: Carsten Zimmermann
2. Stellvertreterin: Vanessa Hess
Schatzmeister: Andreas Klein
Schriftführerin: Isabelle Paulus

Beratender Ausschuss:
Nicole Mohr (FA VK), Mike Mertes ( FA VK), Mathias Jochum ( FA SB Stadtgraben), Matthias Weber ( FA SB Stadtgraben), Christina Daut (FA HOM), Christian Zellner (FA SLS), Thorsten Schreiner ( FA SLS), Sinah Palm ( FA St. Ingbert), Susanne Zacher (FA MZG), Marc Nalbach ( FA NK).

Die Anträge betrafen u.a. den Unterricht an Klausurtagen in Edenkoben, die Wohnungssituation dort, die pädagogische Ausbildung der Dozenten, die Absenkungen im Eingangsamt, die Anwärtereinstellung sowie die Kostendämpfungspauschale bei der Beihilfe. Um alle diese Themen wird sich die DStG Jugend Saar kümmern.

Es wurde ferner durch den Landesjugendtag auch eine Änderung der Satzung beschlossen, nach der nun – im Einklang mit dem Erwachsenenverband – die Dauer bis zum nächsten Landes(jugend)tag auf fünf Jahre verlängert wurde.

Dass der Slogan der Veranstaltung eine gute Wahl war, beweist auch das aktuelle Zitat des dbb Bundesvorsitzenden Peter Heesen aus den „Westfälischen Nachrichten“ (Ausgabe 11.02.11), indem er zum Nachwuchsmangel sagt: „Wir müssen etwas tun“ (siehe DStG Magazin März 2011).