dbb jugend saar auf "facebook.de" dbb jugend saar auf "twitter.com"

Kont@kt

Willkommen im Saarland!

Die Unverzichtbaren!

News 2019




Landesjugendleitung

Neue Landesjugendleitung

11.12.2019


Bild "Wir über uns:Charlotte.jpg"
Die neue Vorsitzende Charlotte Kehl


Nachdem Kowrisan Kopalakrishnan ankündigte aus persönlichen Gründen sein Amt als Landesjugendleiter zum 31.12.2019 niederzulegen, wählten wir im Rahmen des Landesjugendausschusses eine neue Landesjugendleiterin, die ab dem 01.10.2020 die Geschäfte von Kowrisan übernehmen wird.
Die 24- jährige Charlotte Kehl (DJG) wurde mit einem deutlichen Ergebnis zur Landesjugendleiterin gewählt.
Wir wünschen ihr eine gute Hand bei ihrer zukünftigen Arbeit und danken Kowrisan für die geleistete Arbeit.



Einkommensrunde 2019

Einigung im Beamtenbereich

16.04.2019


Die Landesregierung hat im Spitzengespräch mit Vertretern der Gewerkschaften heute folgendes Angebot vorgelegt:


Bis 2021 soll es eine Besoldungserhöhung von insgesamt 8,1 Prozent geben, allerdings mit zeitlicher Verschiebung und zwar

- ab 1.8.2019 +3,2 %
- ab 1.6.2020 +3,2 %
- ab 1.4.2021 +1,7 %

Die Beamtenanwärter erhalten in 2019 und 2020 eine Erhöhung von je 50 € sowie einen Tag mehr Urlaub ab 2020.
Zusätzlich hat der dbb erreicht, dass die zweijährige Absenkung der Eingangsbesoldung rückwirkend zum 1.4.2019 beendet wird.

Im Rahmen des, auf das Spitzengespräch gefolgten, Landeshauptvorstandssitzung des DBB Saar wurde dem Angebot bei 5 Gegenstimmen zugestimmt.
Die dbb Jugend Saar stimmte gegen die Annahme des Angebots. Auch wenn wir insbesondere die, längst überfällige, Abschaffung der Absenkung der Eingangsbesoldung begrüßen, sehen wir die zeitliche Verschiebung der Besoldungserhöhung kritisch und ungerecht gegenüber den im Dienste der saarländischen Regierung stehenden Beamtinnen und Beamten.
Ein derartiges Ergebnis ist für uns nicht mehr als Augenwischerei, verschlimmtert den Besoldungsrückstand der saarländischen Beamtinnnen und Beamten zu Bund und allen anderen Bundesländern und fördert mit Nichten die Attraktivität des Öffentlichen Dienstes im Saarland.





Landesjugendausschuss

Erster Landesjugendausschuss im Jahr 2019

12.04.2019


Bild "Bildergalerie 2019:Bild_II_Homepage.jpg"
Ein Blick in die LJA- Runde


Am 12.04.2019 fand der erste Landesjugendausschuss der dbb jugend saar im Jahr 2019 statt. Veranstaltungsort war der Linsler Hof in Überherrn. Zentrales Thema war das Ergebnis der Einkommensrunde 2019 und die damit einhergehende Frage der Übertragung auf die saarländischen Beamten. Den Landesjugendausschuss nutzte auch die GdV (http://www.gdv-jugend-saar.de/) um den Teilnehmern ihren Verband näher vorzustellen. Als Gäste durften wir wie gewohnt den Landesvorsitzenden des DBB Saar Ewald Linn und den Voritzenden des GDV Ingo Grimmont begrüßen.
Ein Highlight war sicher auch die Falknershow an der wir teilnehmen durften.

Bild "Bildergalerie 2019:Ewald_Vortrag_hp.jpg"
Ewald Linn bei seinem Lagebericht


Bild "Bildergalerie 2019:Gruppe_1_hp.jpg"
Gruppenbild des LJA


Bild "Bildergalerie 2019:Kowri_Adler_HP.jpg"
Landesjugendleiter Kowrisan Kopalakrishnan mit UHU Herr Klein und Horst






Klausurtagung der dbb jugend Saar

Bearbeitung der Anträge des Landesjugendtages, Aktualisierung der Website

15.03.2019


Bild "News:Klausurtagung.jpg"
Mitglieder der Landesjugendleitung im Gespräch mit Ewald Linn


Am 15.03.2019 veranstaltete die Landesjugendleitung in den Geschäftsräumen des DBB Saar eine Klausurtagung. Schwerpunktmäßig beschäftigten wir uns mit den Anträgen des Landesjugendtages und entwickelten gemeinsam mit dem Vorsitzenden des DBB Saar, Ewald Linn, Strategien zur Umsetzung.
Daneben standen die Planung des nächsten Landesjugendauschusses, sowie die Pflege der Internetseite auf der Agenda.
Schaut euch gerne mal auf der Seite um, hier sollte jetzt wieder alles aktuell sein. :-)





Einkommensrunde 2019

Die wichtigstens Ergebnisse im Überblick

15.03.2019


  • Entgelterhöhung
    Die lineare Steigerung beträgt im Gesamtvolumen 3,2 % (mindestens 100 Euro) zum 1. Januar 2019, nochmals 3,2 % (mindestens 90 Euro) zum 1. Januar 2020 und schließlich 1,4 % (mindestens 50 Euro) zum 1. Januar 2021. Dabei wird die jeweilige Stufe 1 in der Tabelle überproportional erhöht. Das ergibt unter Einberechnung aller weiteren Faktoren der Tarifeinigung ein Gesamtvolumen von 8 %. Die Laufzeit beträgt 33 Monate (bis 30. September 2021).

  • Auszubildende
    Die Ausbildungsentgelte (TVA-L BBiG und TVA-L Pflege) werden zum 1. Januar 2019 und zum 1. Januar 2020 um jeweils 50 Euro (TVA-L Gesundheit um 45,50 Euro und 50 Euro) erhöht. Der Ur- laubsanspruch erhöht sich um einen Tag auf 30 Tage. Die alten Übernahmeregelungen werden wieder in Kraft gesetzt.

  • Pflege
    Die Werte (und die Eingruppierungsregelungen) der Pflegeentgelttabelle des TVöD (P-Tabelle) werden im TV-L übernommen und rückwirkend ab Januar 2019 ebenfalls dynamisiert.
    Die Gewerkschaften haben für Pflegekräfte an Unikliniken und in den Zentren für Psychiatrie Baden- Württemberg ab Entgeltgruppe KR 7 eine dynamische Zulage von 120 Euro monatlich durchgesetzt.
    Der Zuschlag für Samstagsarbeit wird ab 1. Januar 2020 auf 20 % erhöht. Über eine Erhöhung des Samstagszuschlags bei Wechselschicht-/Schichtarbeit werden Verhandlungen aufgenommen.
    Der Zusatzurlaub für ständige Wechselschichtarbeit (§ 43 TV-L) wird 2020 auf bis zu 7 Tage, 2021 auf bis zu 8 Tage und 2022 auf bis zu 9 Tage erhöht. Die Höchstgrenzen erhöhen sich entsprechend.

  • Entgeltordnung
    Die Garantiebeträge bei Höhergruppierung werden zum 1. Januar 2019 für die Dauer der Laufzeit des Tarifvertrags auf 100 Euro (EG 1-8) bzw. auf 180 Euro (EG 9-14) erhöht, begrenzt auf den Unter- schiedsbetrag bei einer stufengleichen Zuordnung. Der Forderung nach einer stufengleichen Höher- gruppierung wollte die TdL nicht nachkommen.
    Die bisherige Entgeltgruppe 9 wird in die Entgeltgruppen 9a und 9b aufgeteilt.

Weitere Infos:

Infoseite zur Einkommensrunde 2019 des DBB