dbb jugend saar auf "facebook.de" dbb jugend saar auf "twitter.com"

Kont@kt

Willkommen im Saarland!

Die Unverzichtbaren!

2009

Jugend – Fortschritt - Zukunft Träumst Du noch oder handelst Du schon?!

Mathias Jochum neuer Landesjugendleiter

10. Juni 2009

Mit Zustimmung aller Delegiertenstimmen wurde Mathias Jochum von der DSTG Jugend zum neuen Vorsitzenden der dbb jugend saar gewählt. Im Hotel Stadt Homburg wählten die Vertreter aus den dbb Fachjugendverbänden weiterhin Yvonne Ziegler von der DSTG als Schatzmeisterin und stv. Vorsitzende sowie Peter Schmitt vom BDZ (Zollverwaltung) und Annika Mansion von der GdS (Kranken­versicherung Knappschaft) zu stellvertretenden Vorsitzenden. Die bisherige Vorsitzende Daniela Naumann von der DSTG steht als Stellvertreterin der neuen Landesjugendleitung zur Seite.


Im beratenden Ausschuss helfen Mathias Schmitt (GDL), Nadine Keil (GdV), Jörg Heckmann (DVV), Stefan Munz (DVV), Sabrina Johann (DSTG), Michael Feibel (DSTG), Michaela Tieck (DSTG), Nadine Hoffmann (BDZ), Simone Leidinger (GdS), Silke Hektor (DSTG), Markus Pitzius (DSTG) und Melanie Kindt (GdV) in der Landesjugendleitung mit. Als Kassenprüfer kontrollieren Sabine Meier und Volker Arnold die Geschäfte der dbb Jugendorganisation.

Der Bundesjugendleiter der dbb jugend Michael Westphal scheute nicht die Anreise aus der Hansestadt Hamburg zum Landesjugendtag nach Homburg. Ein großes Lob überbrachte er dem kleinen Landesverband an der Saar, der über Jahrzehnte hinweg eine stete Größe auf Bundesebene darstellte. In seinem Grußwort brachte er die Tariferhöhung von 8 % in Erinnerung. Es zeigte sich, so Westphal, dass es erfolgreich war, für seine Forderung auf die Straße zu gehen. „Für Anwärter haben wir besonders gute Ergebnisse mit 10 % in der Spitze erreicht“, so Michael Westphal. Daher wird die dbb jugend auch im kommenden Jahr für einen neuen Tarifabschluss auf Bundes- und Kommunalebene ihre berechtigten Forderungen auch auf der Straße demonstrieren. Er appellierte an ein gemeinsames Handeln – und damit für gemeinsame Erfolge.

Trotz Wirtschaftskrise warnte Michael Westphal davor, durch Nichteinstellung von Nachwuchskräften die öffentlichen Haushalte sanieren zu wollen. Schon heute habe der Öffentliche Dienst Schwierigkeiten in manchen technischen Berufen Neueinsteiger zu finden. Als Beispiel nannte er den Bereich des Bauingenieurwesens. „Die Krise darf nicht für falsche Einsparungen missbraucht werden“, so der Bundesjugendleiter.

Zum Schluss seines Grußwortes kam er wieder zur dbb jugend saar zurück: „Ich muss euch nicht viel loben – ihr seid doch gut!“

Neben den Personalentscheidungen für die nächsten vier Jahre gaben die Delegierten dem neuen Vorstand ein Paket mit Anträgen auf den Weg. Ganz nach dem Motto des Landesjugendtages Jugend, Fortschrift, Zukunft – Träumst Du noch, oder handelst du schon?! wurde in einem Leitantrag die verstärkte Aus-, Fort- und Weiterbildung des Personals gefordert. Einhergehend damit müssen diese Maßnahmen durch Aufstiegsmöglichkeiten und angemessener Bezahlung begleitet werden.